Austria4Kids die Seite für Kinder und Familien
 Austria4kids.at - das informative österreichische Portal für Kinder, Eltern und Familien!
A4Kids Home
 Für Familien
 Für Kinder
 Für Eltern
 SONSTIGES

 »Landkarte: Niederösterreich»zurück 
Landkarte von Niederösterreich zur Auswahl der Region Burgenland Wien und Wien Umgebung Nord Steiermark Oberösterreich Mödling und Wien Umgebung Süd Baden Bruck an der Leitha Gänserndorf Mistelbach Korneuburg Hollabrunn Tulln Krems und Krems an der Donau Horn Waidhofen an der Thaya Gmünd Zwettl Melk Amstetten und Waidhofen an der Ybbs Scheibbs St. Pölten und Land Lilienfeld Wiener Neustadt und Land Neunkirchen Das ist die ultimative Suchmaschine für Ihre Freizeit-Vorhaben mit Kindern und Familie. Vom Sport-Trip wie der Rodelbahn oder dem Eislauf-Teich über das kinder-freundliche Restaurant bis hin zum coolen Veranstaltungs-Tipp für Groß und Klein finden Sie alles, womit Ihr freier Nachmittag, Ihr Weekend oder Ihr Kurzurlaub sicher, vergnüglich und harmonisch abläuft.

 Kategorie: sport und kultur
Archäologischer Park Carnuntum
Rund 40 km östlich von Wien entfernt liegt der Archäologische Park Carnuntum. Er erstreckt sich über die beiden heutigen Gemeinden Petronell-Carnuntum und Bad Deutsch-Altenburg und birgt die Geheimnisse der römischen Geschichte in sich. Die drei Kernzonen der größten archäologischen Landschaft Österreichs bieten eine Menge Sehenswürdigkeiten und Attraktionen und gewähren Einblick in das bunte Leben der Römer.
Aber auch den Kids wird hier jede Menge geboten. Angefangen von Sommercamps über Kinderveranstaltungen bis hin zu Kreativprogrammen für Schulen,...
VORSCHAU 2005
Saisoneröffnung: 21.März 2005
Carnuntiner Römerfest: 4./5.Juni 2005
Gladiatoren 2005: 23./24.Juni und 25./26.Juni-ab sofort Karten sichern!
Anschrift: Hauptstraße 3, 2404 Petronell-Carnuntum
Telefon: 02163/33770
Webseite: www.carnuntum.co.at
Hinweise: Besuchen Sie uns auch unter www.mice-noe.at
Rodeln und Wandern zur Anninger Schutzhütte
Von der Bahnstation Gumpoldskirchen entlang der Wiener Straße bis zur großen Deutschordenskirche. Hier nach links, vorbei an der Befestigungsmauer, zum Beginn des Kalvarienberges. Die Stufen hinauf, bis man einen breiten Weg kreuzt. Jetzt nach links auf der roten Markierung bis zu einer Wegkreuzung inmitten der Weinberge. Nun nach rechts und der grünen Markierung, dem Kalenderweg, folgend. Anfangs durch Weingärten, dann bei einer Tafel nach links in den Wald und nun immer mäßig steil bis zur Anninger Schutzhütte.

Die Rodelabfahrt führt auf der Forststraße bis zur "Breiten Föhre", einer mächtigen, schon leicht altersschwachen Föhre. Von hier nun die Forststraße noch ein Stück weiter, bis man eine andere Forststraße kreuzt. Auf dieser nach rechts und weiter bis an ihr Ende. Hier erreicht man einen grün markierten, breiten Wanderweg, diesem folgt man nach links und zieht die Rodel bis zum Parkplatz "Goldene Stiege". Nun die Zufahrtsstraße bergab, bis man zur Schillerstraße gelangt. Hier befindes sich rechts von der Ampel die Bushaltestelle.
Anschrift: 2352 Gumpoldskirchen
Hinweise: Gehzeit 2 Stunden, geeignet für Kinder ab 3
Wandern im Naturpark Sandstein
Ausgangspunkt ist die Schnellbahnstation Purkersdorf-Gablitz. Man überquert die Brücke über den Wienfluß, gelangt zum Parkplatz des Naturparkes (hier auf Tafel Übersichtskarte des Naturparks). Von hier auf einer großen Holzbrücke über die Tullnerbachstraße zu der großen Lagerwiese mit dem Streichelzoo. Entlang der Wiese folgt man nun dem gut bezeichneten Weg am Ufer des Wienflusses (Naturlehrpfad) und erreicht nach 30 Min. das Gasthaus Klugmayr und kurz danach die Wildgehege.

Hier den Wegweisern folgend, auf dem Geologielehrpfad bis zu einer Unterstandshütte. Nun zweigt nach rechts der Weg zur Rudolfshöhe mit der 28 m hohen Warte ab, die man in 15 Min. erreicht. Auf dem gleichen Weg gehts es zurück zur Unterstandshütte. Man kann nun die Runde über das Schöffeldenkmal, das dem Retter des Wienerwaldes gewidmet ist, fortsetzen, ober man wendet sich nach rechts und folgt dem kürzeren Weg durch einen Graben zurück zur Lagerwiese.
Anschrift: 3002 Purkersdorf
Hinweise: Gehzeit ca. 2 Std., für Kinder ab 4 Jahre geeignet.
Eislaufen
in Mödling beim Freizeitzentrum Stadtbad, keine Preise bekannt, Kontaktperson Hr. Mayer
Anschrift: 2340 Gaaden
Telefon: 02236/22335
Eislaufen
in Zwettl bei der Freizeitmeile, Promenade, Kontakt Hr. Layer, keine Preise bekannt
Anschrift: 3911 Zwettl-Niederösterreich
Telefon: 02822/52500
Eislaufen
in Gaming beim Kartausenpark, keine Preise bekannt, Kontakt Hr. Spandl, Gästedienst Gaming
Anschrift: 3292 Gaming
Telefon: 07485/97308-12
Strandbad Klosterneuburg
Das Bad mit natürlichem Donau-Au Gewässer in absoluter Ruhelage bietet für Jung und Alt Sport und Entspannung. Großzügige Liegewiesen unter schattigen Bäumen oder in direkter Sonne sorgen für Ruhe und Erholung. Neben der großen Wasserfläche, geeignet für Bootsfahrten und ausdauernde Schwimmer, verfügt das Erlebnisbad mit Wasserrutsche und Sprudelbecken auch über Schwimmbecken für jede Altersgruppe, Freizeiteinrichtungen wie Tennisplätze, Minigolfanlage, Fuß- Handball- und Beach Volley Plätze, uvm.
Anschrift: Strandbadstraße, 3400 Klosterneuburg
Telefon: 02243/444 280
Wandern zur Burg Liechtenstein - Schwarzer Turm
Vom Parkplatz auf einem asphaltierten Weg zur Burg und zum Schloß Liechtenstein und geradeaus zu einem großen Kinderspielplatz. Dem Weg weiter folgend kommt man zu einer Kreuzung, wobei man den rechten Weg (Wegweiser: Mödlingk, Schwarzer Turm) wählt. Nun auf schönem Weg den Hang entlang, bis man an die Abzweigung zum Amphitheater kommt, das man in wenigen Minuten erreicht. Nach diesem Abstecher weiter auf dem Weg bis zur Anton-Wildgasse in Mödling. 100 m vor der Kirche zweigt nach rechts ein Weg ab. Diesem folgt man bis zu einer kleinen Aussichtskanzel. Hier nach rechts über kleine Felsstufen wieder hinuaf in den Wald. Nun auf dem Weg weiter bis zu den Mauerresten einer künstlichen Ruine. Hier am Kamm bis zum Schwarzen Turm. Gleich nach dem Turm nach links auf der grünen Markierung zu einem herrlichen Aussichtsweg. Man erreicht nun bald wieder den Hauptweg, der zur Ruine Pfefferbüchsel führt. Nun folgt man dem breiten Weg in Richtung Burg Liechtenstein, vorbei an einer großen Wiese mit Rastbänken. Den Wegweisern folgen wir zurück zum Ausgangspunkt.
Anschrift: 2344 Maria Enzersdorf
Hinweise: Gehzeit ca. 1,5 Std., für Kinder ab 4 Jahren geeignet.
Eislaufen
am Natureislaufplatz beim Donauarm (Donauarmstrasse Richtung Restaurant "Zum Rostigen Anker"), keine Preise bekannt
Anschrift: Gregerstr. 1, 2401 Fischamend
Telefon: 02232/76323 oder 76264
EMail: amt@stadt-fischamend.at
Eislaufen
in Waidhofen, Keine Preise bekannt, Infos beim Informationsbüro
Anschrift: Schadekgasse, 3830 Waidhofen an der Thaya
Telefon: 02842/51500
Eislaufen
afu der Kunsteisbahn, Kontakt Fam. Koller, keine Preise bekannt
Anschrift: Falkertstraße 15, 2540 Bad Vöslau
Telefon: 02252-70392
Wandern in Sparbach
Vom Eingang folgen wir dem breiten Fürstenweg bis zum Eselgehege. Hier nach rechts über eine kleine Brücke und weiter auf dem Hubertsweg. Nach 5 Min. erreichen wir die Mühle mit dem großen Wasserrad. Der Weg führt nun weiter, vorbei am Teich und an der Hubertuskapelle bis zur Kreuzung mit dem Fürstenweg. Jetzt nach rechts und auf dem breiten Waldweg bis zur Ruine Johannstein. Ab hier folgen wir dem anfangs steil ansteigenden Dianaweg bis zur großen Dianawiese.

Bei dieser nach links und auf dem Köhlersteig bis zur Köhlerhütte. Nach Besichtigung der Ruine weiter auf dem Köhlersteig, bis wir abermals zu einer Wegkreuzung mit dem breiten Fürstenweg gelangen. Hier nach rechts, bergab, dem Fürstenweg folgend, über die Dianawiese mit dem Dianatempel und weiter zur Ruine Johannastein. Der Fürstweg führt nun weiter zur Hubertuskapelle und zum Spielplatz. Der Weg zurück zum Eingang führt vorbei an den Wildgehegen und dem großen Teich.
Anschrift: 2393 Hinterbrühl
Hinweise: Gehzeit ca. 1,5 Std., für Kinder ab 3 Jahren geeignet.
Eislaufen
im Ort Berndorf, keine Preise bekannt
Anschrift: 2560 Berndorf
Wandern am Wünschelrutenweg
Ausgangspunkt: Pfarrkirche Großschönau. Der Wünschelrutenweg ist gut beschildert und folgt großteils Forststraßen. Entlang dem Weg gibt es fast 100 Stationen mit Stationsnummern, die mit der Wünschelrute untersucht werden können. Für die Begehung empfiehlt sich auch der Kurzführer, der in der Touristeninformation erhältlich ist, oder die ausführliche "Wünschelrutenbeschreibung".

Da der gesamte Wünschelrutenweg 13 km lang ist, verkürzen wir den Rundweg, indem wir bei Station Nr. 28 dem Wegweiser nach rechts nach Großschönau folgen und dadurch bei Nr. 68 fortsetzen. Nun gehen wir wieder auf dem Wünschelrutenweg und erreichen als höchsten Punkt der Wanderung die eindrucksvollen Granitblöcke der Steinernen Stube. Von hier geht es zurück nach Großschönau.
Anschrift: 3922 Großschönau
Hinweise: Gehzeit 2,5 Stunden, geeignet für Kinder ab 5
Eislaufen
in Echsenbach, im Winter wird der Asphaltstockplatz bei entsprechender Witterung in einen Eislaufplatz umgewandelt, keine Preise bekannt
Anschrift: Haimschlag 28, 3903 Echsenbach
Telefon: 02849-8504 H. Stundner
Einträge 1 bis 15 (von 669)! nächste Einträge

Für Kinder, Eltern und Familien